#gleichrichtigmachen

#gleichrichtigmachen

Full Flamingo startet neu durch

24. Januar 2024

|

Full Flamingo

Wir mussten unsere Nachhaltigkeitsplattform leider kurz vor dem Go-Live einstellen. In diesem Blog-Artikel wollen wir den Übergang vom „alten“ Full Flamingo zum „neuen“ Full Flamingo erläutern, denn es geht natürlich weiter!

Der ”alte” Full Flamingo: Fokus Nachhaltigkeit

Wir haben Full Flamingo 2022 gegründet, um die Power der Plattformökonomie in den Dienst der Nachhaltigkeit zu stellen und es damit möglichst vielen Menschen einfacher zu machen, nachhaltiger zu leben. Über unseren Start hatten wir im ersten Blog-Artikel „Jetzt geht’s los“ berichtet.

Leider kam es anders. Die Green Claims Directive der EU, die sich eigentlich löblich gegen Greenwashing richtet, hat uns gezwungen, unser Vorhaben vollständig einzustellen. Darüber haben wir ausführlich im Blog-Artikel „EU killt unseren Ansatz: Kollateralschäden beim Kampf gegen Greenwashing“ berichtet und unsere Entscheidung dargelegt. Natürlich sind wir sehr enttäuscht, dass unser Vorhaben gescheitert ist und wir nicht den Impact erreichen konnten, den wir uns vorgenommen hatten.

Der ”neue” Full Flamingo: Fokus Big Picture Engineering

Aber jetzt heißt es nach vorne schauen, denn es bringt ja nix, den Kopf in den Sand zu stecken. Wir sind natürlich weiterhin fasziniert davon, was man digital gestalten kann und was man mit Plattformen bewegen kann. Wir haben in den letzten Wochen zahlreiche Ideen und Branchen exploriert auf der Suche nach unserem neuen Wirkungsbereich. Die ganze Zeit über war uns klar, dass wir als Team weiter zusammenarbeiten und unser Unternehmen neu ausrichten und aufbauen möchten. Unsere Firma und den Namen Full Flamingo behalten wir auf jeden Fall bei.

Unsere neue Ausrichtung steht und wir legen damit den Fokus auf das, wofür wir schon die letzten 20 Jahre stehen – Software Engineering, Innovation Engineering und vor allem den Fokus auf das Big Picture:

Wir helfen Unternehmen ganz pragmatisch, die wichtigen Entscheidungen in ihrer Softwareentwicklung richtig zu treffen und abzusichern. Dabei haben wir vor allem immer das Big Picture und alle wesentlichen Zusammenhänge von Geschäftsmodell über Customer Experience und Architektur bis hin zur Organisation im Blick.

Denn:

Es ist nie zu früh, es gleich richtig zu machen. Und selten zu spät. 

Mehr dazu findet ihr auf unserer Webseite.

Wir wollen möglichst viele Unternehmen mit ihrer Softwareentwicklung und ihren Produkten und Services nach vorne bringen und mithelfen, dass der Standort Deutschland bei digitaler Innovation nicht weiter zurückfällt, sondern endlich aufholt. Dabei bauen wir auf unsere langjährige Erfahrung in der Beratung von Unternehmen verschiedenster Branchen.

Wir freuen uns sehr, wieder Unternehmen unterschiedlichster Art zu beraten und wie immer ganz pragmatisch mit anzupacken. Das macht uns viel Spaß und das vielfältige positive Feedback spornt uns weiter an. Wenn du Herausforderungen hast, bei denen du Hilfe brauchen könntest: lass uns reden!

Wir möchten gerne aber noch mehr Unternehmen und Menschen helfen, als wir es mit der Beratung können. Wir arbeiten parallel daran und werden eine digitale Plattform aufbauen, die uns dabei hilft, möglichst breit unsere Unterstützung für eine erfolgreichere Digitale Transformation anbieten zu können. Wie genau, das berichten wir wie immer, sobald es soweit ist.

Matthias, Marcus & Dominik

Bitte teilen

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert